Pascoe

Neuentwicklung sorgt für enorme Zeit- und Ressourceneinsparungen

Lödige ermöglicht Film- und Zuckercoating in derselben Trommel eines Lödige Coaters vom Typ LC 




Dieser Name steht seit drei Generationen für Naturmedizin. Das Unternehmen gehört zu den 100 modernsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Um das Filmcoating zu modernisieren und die Inhouse-Produktion an Filmtabletten zu erhöhen, hat Pascoe seit dem Jahr 2013 nach einer geeigneten Lösung gesucht. Am Ende dieser Suche konnte sich das Lödige Team über die Beauftragung freuen. Nach einer intensiven Entwicklungsphase und der Einbettung einer Produktneuheit wurde der individuell für Pascoe gebaute Lödige Coater Typ LC 130 in Betrieb genommen.

Kunde: Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH


Sitz: 
Gießen, Deutschland

Größe:
200 Mitarbeiter, Niederlassungen in Kanada, Österreich, Slowakei, Tschechien

Branche:
Pharma

Gegründet:
1895

Zusammenarbeit mit Lödige seit: 2017


Herausforderung:
Pascoe war auf der Suche nach einem Coater, der Zucker- sowie Filmcoating kann und die Herausforderungen der Branche perfekt meistert.

Lösung:
Lödige hat einen Coater entwickelt, in welchem Filmcoating-Prozesse sowohl mit wässriger als auch organischer Coating-Lösung gefahren werden können und zusätzlich auch noch das Dragieren möglich ist. Pascoe ist der erste Kunde, der diese Entwicklung kommerziell nutzen möchte.

Eingesetzte Lösung/en:
Lödige Tablettencoater des Typs/Baugröße LC 130

Dienstleistungen:
Turnkey Lieferung

 

 

Der Coater LC 130 im Einsatz bei der Firma Pascoe

Die Erfolgsgeschichte des auf Naturmedizin spezialisierten Familienunternehmens Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH begann vor mehr als 125 Jahren.

Heute wird das Unternehmen in dritter Generation von Jürgen Pascoe und seiner Frau Annette geleitet. Das Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in Kanada und Österreich, in der Slowakei und seit 2018 auch in Tschechien. Mehrfach ausgezeichnet von Wirtschaft und Politik sowie von den eigenen MitarbeiterInnen unisono als Top-Arbeitgeber bezeichnet, steht Pascoe für eine Unternehmensphilosophie, die stark von Innovation geprägt ist.

„Der in 2018 neu eröffnete Produktionsbereich für feste Arzneiformen bietet uns die Möglichkeit für neue Maschinen und Anlagen und damit auch für die Optimierung der Produktionsprozesse. Komplexere Anlagen stellen aber auch neue Herausforderungen an das Personal, im technischen Bereich als auch in der Fertigung.“, erklärt Stefanie Linnemann, stellvertretende Herstellungsleitung bei Pascoe „Der Vorteil eines innovativen Maschinenparks ist die Standardisierung von Prozessen, was insbesondere im Pharmabereich erforderlich ist, um die hohen Qualitätsvorgaben zu erfüllen.“

Optimierung und Erweiterung der bisherigen Produktionsprozesse war auch der Grund für die Zusammenarbeit mit Lödige. Denn Pascoe hatte das Ziel die Herstellung der Filmtabletten zu modernisieren und zu erweitern. Für die Umsetzung hat sich das Unternehmen unter anderem für die Anschaffung eines modernen Coaters entschieden. Dieser sollte allerdings gleich mehrere besondere Anforderungen erfüllen. 


„Die Umrüstzeit vom Film- auf Zuckercoating beträgt auch nur etwa 2 Stunden.“

Reiner Lemperle
Vertriebsleiter bei Lödige

lemperle@loedige.de

Dragieren und Filmcoaten in einer Maschine

Eine dieser Bedingungen war, dass die Maschine zum Dragieren und Filmcoaten geeignet ist und damit verschiedene Produkte in einer Anlage hergestellt werden können. Ein weiterer Aspekt war, dass es möglich sein muss, sowohl wässrige als auch organische Coating-Lösungen einzusetzen. „Eine entsprechende Ausführung hatte unser Engineering-Team bereits intern entwickelt. Die neu konstruierte Trommel für die LC-Baureihe ermöglicht nicht nur die ‚doppelte‘ Verwendung: Die Umrüstzeit vom Film- auf Zuckercoating beträgt auch nur etwa 2 Stunden “, erklärt Reiner Lemperle, Vertriebsleiter bei Lödige. „Das ermöglicht einen schnellen und planbaren Wechsel innerhalb des Produktionsprozesses.“

Eine andere Herausforderung war der Einbezug der Genehmigungsbehörden in Gießen. Die Pharma-Branche ist geprägt von hohen hygienischen und medizinischen Standards. Die gesetzlichen Bestimmungen für Pharma-Unternehmen sind aus guten Gründen sehr hoch angesetzt. Im Projekt für Pascoe wurde von Seiten der Behörden besonders intensiv geprüft, da es sich um ein Neubauprojekt handelte. Hier standen vor allem die Qualität des Endprodukts sowie die Abgasbehandlung der organischen Lösungsmittel im Mittelpunkt. Nach eingehender Prüfung durch das Amt konnte auch diese Hürde genommen werden.

Tablettencoating in einer Lödige-Maschine



„Aktuell arbeiten wir noch im Testbetrieb. Und schon jetzt sind Einsparungen an Zeit und Ressourcen zu sehen“

Stefanie Linnemann
Stellvertretende Herstellungsleitung bei Pascoe

 

Reduzierte Prozessdauer bei gleichbleibender Qualität

„Aktuell arbeiten wir noch im Testbetrieb. Und schon jetzt sind Einsparungen an Zeit und Ressourcen zu sehen“, freut sich Stefanie Linnemann. „Der Befilmungsprozess der Tabletten ist im Vergleich deutlich schneller und das bei einer sehr hohen Qualität, die unsere Standards voll erfüllt.“

Aber auch die Möglichkeiten aus technischer Sicht sind mehr geworden, hier testet Pascoe bereits mehrere Optionen. „Das betrifft beispielsweise die Sprühraten. Wir sind jetzt in der Lage, die Produktionsprozesse vollständig neu zu betrachten, und das tun wir auch. Wir sind gespannt auf viele weitere spannende Ergebnisse, die sich durch den LC 130 ergeben“, erklärt Stefanie Linnemann. „In ersten Testchargen hat sich gezeigt, dass wir auch bei wässrigen Formulierungen eine sehr hohe Sprührate fahren können. Hier sehen wir großes Potential für reduzierte Prozesszeiten.“ Besonders überzeugt hat der Lödige Coater Typ LC 130 durch die optimierte Luftführung und den Trommelaufbau, welcher erstmals im Rahmen dieses Auftrages bei dieser Maschinengröße umgesetzt wurde. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Reinigung des Geräts. Hier fällt keine zusätzliche Arbeitszeit an, da der Reinigungsschritt nahezu vollautomatisch erfolgt, sodass das Personal andere Arbeitsschritte durchführen kann, während die Maschine automatisch gereinigt wird.

Die Prozesszeiten fließen bei Pascoe direkt in die Kostenbetrachtung des Endproduktes ein. „Das heißt: In dem Moment, wo ich Prozesszeiten spare, entwickelt sich mein Produkt auf der Kostenseite positiv. Gleichzeitig werden durch verkürzte Prozesszeiten räumliche und zeitliche Kapazitäten frei, die wir ab sofort anderweitig einsetzen können.“

Der LC 130 für Pascoe: Umsetzung der Neuentwicklung innerhalb kürzester Zeit

Lödige Coater sind seit 1980 erfolgreich für Film- und Zuckercoating-Prozesse verschiedenster Produkte im Einsatz. Die Coating-Technologie hat sich mit großer Geschwindigkeit weiterentwickelt. Gefordert werden immer schnellere Prozesse bei geringsten Sprühverlusten, einfacheres Handling und effektive Reinigung der vollautomatischen Anlagen. Die Lödige Coater der LC-Serie erfüllen genau diese Anforderungen und das bei gleichzeitig größtmöglicher Schonung des Produkts. 

Wie sehr die LC-Reihe an Kundenbedürfnisse angepasst werden kann, zeigt das Projekt für Pascoe. Mit der komplett neuen Trommelgeometrie hat Lödige eine zentrale Komponente der Coater-Baureihe verändert. Die Trommel trägt als wichtige Variable einen Großteil zur Produktionszeit bei. Hier wurde seitens Lödige in wenigen Monaten eine Lösung entwickelt, die sowohl den Kunden als auch die prüfenden Behörden restlos überzeugt hat. „Positiv aufgefallen ist uns auch die kurze Einarbeitungszeit in die Bedienung“, ergänzt Stefanie Linnemann. „Die Software ist so selbsterklärend aufgebaut, dass die Bedienung vom ersten Tag an problemlos verlief.“ Die Technologie ist sowohl für andere Unternehmen als auch für alle Produkte und Größen der LC-Reihe erhältlich. Neben der hohen Produktqualität ist auch die enorm kurze Umrüstzeit eine wichtige Eigenschaft, wenn es eine schnelle Umsetzung von Produktionsplänen geht. 

 

 

"Positiv aufgefallen ist uns auch die kurze Einarbeitungszeit in die Bedienung"

Lödige Labor-Coater LC Lab

Schnelles und kompetentes Feedback zu allen Fragen

Das Lödige Team arbeitet in jeder Projektphase sehr eng mit dem jeweiligen Kunden zusammen. Das tiefe Branchen-Know-how der Berater und Entwickler führt zu einer schnellen und effizienten Verständigung über die zu erreichenden Ziele und Meilensteine. Diese Arbeitsweise hat auch den Kunden Pascoe überzeugt. Stellvertretende Herstellungsleitung Stefanie Linnemann: „Neben der hohen Qualität der Anlagen hat uns von Beginn an der persönliche und direkte Kontakt zum Entwicklungsteam von Lödige überzeugt. Wir haben bei jeder Frage sofort eine qualifizierte Antwort erhalten, was den Gesamtprozess positiv beeinflusst hat. Das Wissen über die Prozesse und auch die Entwicklung haben bei Lödige einen hohen Stellenwert. Davon haben wir als Kunde direkt profitiert.“

Zertifikate & Zulassungen

Bei der Erfüllung Ihrer Anforderungen überlassen wir nichts dem Zufall!

Wir lassen uns regelmäßig zertifizieren, bei anerkannten deutschen und internationalen Prüfstellen.

Mehr »

Wir sind für Sie da!