Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH

Wir entwickeln kunden- spezifische Lösungen, die individuell auf Sie angepasst sind

Herzlich Willkommen

Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH, der Erfinder des Pflugscharmischers, ist heute weltweit führender Anbieter von Prozessequipment und Teilsystemen für die Branchen Pharma, Nahrungsmittel, Umwelt, Baustoffe, Mineralien und Erze, Chemie und viele weitere für Feststoffe, Granulate, Pulver, Stäube, Pasten und Schlämme.

Prozess- und Verfahrenstechnik für höchste Ansprüche

Das ganze Spektrum

Sämtliche Anwendungen im Bereich des industriellen Mischens, Trocknen, Reagieren, Coaten, Granulieren, Emulgieren und verwandter Verfahrenstechnologien sind unser Business. Dabei kümmern wir uns vor allem um die Behandlung von Schüttgütern, Granulaten, Pulvern, Pasten, Emulsionen, Stäuben und Schlämmen. Auch für Sie.

Viele Fragen – ein Ansprechpartner

„Ein Mann – ein Wort“, so könnte unsere Kommunikations-Philosophie lauten. Das heißt: In einer flachen Hierarchie sind Branchenkenntnis, Verfahrens-Know- how und Engineering in einem Team vernetzt. Das heißt ferner: Sie sprechen immer mit dem richtigen Ansprechpartner. In jedem Projektstadium: in der Analyse, bei der Lösungs-Findung, bei der technischen Umsetzung, beim Support. Immer.

Maschinen für jeden Anwendungsfall

30.000 Systeme für außergewöhnliche Kunden

Verfahren

Wir arbeiten für unsere Kunden in allen Industrien. Und dies seit sieben Jahrzehnten. Das heißt: Hinter unserem Know-how steht die Erfahrung von weltweit über 30.000 gelieferten Systemen. Nutzen Sie sie.

News

Koloss für indisches Stahlwerk

Vom Firmensitz in der Elsener Straße hat die Paderborner Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH schon viele Mischer in die ganze Welt geliefert. Doch die Maschine, die am 4. Februar von hier aus auf die Reise ging, ist auch für das Traditionsunternehmen etwas Besonderes: Mit 11 Metern Gesamtlänge und einem Gewicht von rund 60 Tonnen ist sie die größte in der über 75-jährigen Firmengeschichte, wenn nicht sogar der größte jemals gebaute Mischer überhaupt. Gefertigt wurde er für ein Stahlwerk in Indien.

Dort wird die Maschine eingesetzt, um sogenanntes Sintermaterial, eine Kombination aus grobem und feinem Eisenerz, Kalkstein und weiteren Stoffen, zu granulieren und zu mischen. Sinter wird im Hochofen zur Roheisenproduktion benötigt. Bis zu 1350 Tonnen Material kann der Mischer, dessen Trommel einen Durchmesser von 3 Metern hat, pro Stunde verarbeiten. Damit der Nachschub an Sinter immer gewährleistet ist, muss der Mischer unter höchster Belastung rund um die Uhr laufen. „Die Maschine darf über das Jahr gerechnet maximal ein bis zwei Wochen für Wartungsarbeiten stillstehen“, erklärt Markus Becker, verantwortlicher Vertriebsingenieur bei Lödige.

Doch bis zu seinem Einsatzort hat der Koloss, der etwa eineinhalb Mal so viel wiegt wie ein Sattelschlepper, noch eine weite Reise vor sich. Per Schwertransport geht es zunächst vom Paderborner Firmengelände nach Hamburg, wo die Maschine auf ein Frachtschiff umgeladen wird. Laut Angaben des zuständigen Anlagenplaners soll der Mischer dann Ende 2015 in Indien in Betrieb gehen.

Lödige auf der Anuga FoodTec (Messe Köln, 24.-27.03.2015)

Mischer-Lösungen für die Lebensmittelindustrie

Die Möglichkeiten des industriellen Mischens und verwandter Verfahrenstechnologien in der Lebensmittelindustrie illustriert Gebr. Lödige Maschinenbau auf der Anuga FoodTec anhand von zwei Maschinen: einem Chargenmischer FM 450 und einem Labormischer L5. Beide nutzen das von Lödige in die industrielle Mischtechnik eingeführte Pflugschar®-Verfahren.

Beim Pflugschar®-Chargenmischer FM 450 rotieren die Pflugschar®-Schaufeln wandnah in einer horizontalen Trommel. Sie sind in Anordnung, Umfangsgeschwindigkeit und geometrischer Form so bemessen und aufeinander abgestimmt, dass sie das Mischgut der Fliehkraft entgegenwirkend in eine dreidimensionale Bewegung versetzen. Dieses so genannte mechanisch erzeugte Wirbelbett bewirkt die schonende und intensive Vermischung der Komponenten. Die Mischgutmenge wird dabei ständig komplett erfasst. Es gibt keine bewegungsarmen oder „toten“ Zonen. Durch die Vereinzelung der Partikel in der Wirbelschicht ist das Zumischen von Flüssigkeiten und die Ummantelung der Partikel ohne Probleme möglich. Darüber hinaus ist der Mischer zur manuellen Beschickung mit einer großen Beschickungsklappe ausgestattet.

 

Labormischer für kleine Chargen

Der Pflugschar®-Labormischer Typ L 5 steht für das Lödige-Angebot an Laborgeräten für kleine Chargen: Die Trommel verfügt über ein Volumen von 5 Litern. Damit eignet sich das Modell ideal für die Entwicklung von Produkten und Verfahren sowie für Kleinproduktionen. Konzipiert ist der Mischer als kompaktes Tischmodell. Er ist komplett montiert, getestet und damit sofort betriebsbereit. Zudem zeichnet sich diese Gerätegeneration wie bereits die Labormischer der M- und N-Serie durch ein konsequent funktionelles und ergonomisches Design aus. Die Steuereinheit ist im Gehäuse integriert. Durch die bewusste Verwendung erprobter Standardbauteile bietet der L 5 höchste Qualität zu einem attraktiven Preis. Im Betrieb zahlt sich aus, dass sich die Drehzahl des Schleuderwerks stufenlos regeln lässt. Die Antriebseinheit mit integrierter Bedienung ist so ausgeführt, dass neben einem Mischbehälter mit 5 Liter Volumen, auch 10- und 20-Liter-Mischbehälter angebaut werden können. Diese müssen nicht zwingend mit der Anfangsinvestition angeschafft werden, sondern können auch zu einem späteren Zeitpunkt nachbestellt werden. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit flexibel, auf unterschiedliche Versuchsvolumina zu reagieren.

Unsere motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Know-How über Prozesse, Entwicklung und Herstellung sind Garant für unseren Erfolg und den unserer weltweiten Partner.

Dr. Cord Schmidthals

Geschäftsführer

Unternehmensprospekt

Always the right mix

Always the right mix

Schließen
We have served over 30.000 projects world- wide - how may we help you? Select your language
Click on a country to view contact information.