Verarbeitungsverfahren von Cellulose und Cellulosederivaten

Chemische Reaktion im DRUVATHERM®-Reaktor
Für die chemische Umsetzung der Cellulose werden DRUVATHERM®-Reaktoren eingesetzt. Unter Druck und Temperatur gelangt man zu den Celluloseethern wie z. B. Carboxymethylcellulose (CMC) oder den Methylcellulosen (MC, HPMC u. a.)

Cellulose/Cellulosederivate konfektionieren/granulieren
In Granulatoren werden die chemisch modifizierten Cellulosen konfektioniert, d. h., in kontinuierlich arbeitenden Pflugscharmischern kann die Produktstruktur eingestellt werden. Für Befeuchtungs- und Granulationsprozesse kommt häufig auch der schnell laufende kontinuierlich arbeitende Ringschichtmischer CoriMix® zum Einsatz. Da die Reaktionen im Druckreaktor im Batchprozess stattfinden, können Tumbler als Pufferbehälter für den nachfolgenden Downstream eingesetzt werden.

Lösemittelrückgewinnung
Produkttrocknung und Lösemittelrückgewinnung sind maßgeblich für wirtschaftliche Prozessführung. Kontinuierliche Prozessschritte zur konvektiven Trocknung wie auch zur Alkoholrückgewinnung mit Strippdampf sind vielfach in Lödige-Pflugscharmischern realisiert.

Wir sind für Sie da!